Stellenausschreibung

Die Stadt Bedburg, ca. 25.000 Einwohner und verkehrsgünstig zwischen den Städten Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach und Aachen gelegen, kann mehr, will mehr und macht mehr. Wir sind – gelegen im Herzen des Rheinischen Reviers – eine Stadt mit Tradition in Transformation und auf dem Weg, den nächsten Wandel aktiv zu gestalten. Dazu haben wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als   

stellv. Teamleiter*in im Allgemeinen Sozialen Dienst (m/w/d)     
 (Entgeltgruppe S 15 TVöD-SuE)

im Fachdienst 4 - Schule, Bildung und Jugend - in Vollzeit zu besetzen.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen folgende Schwerpunkte:

  • stellvertretende Fachaufsicht für die Aufgaben im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD)
  • Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung der zielorientierten Hilfeplanung
  • Implementierung von sich verändernden Anforderungen an das fachliche Handeln des ASD 
  • Einarbeitung in die Handlungsschritte zur Gewährung einer Hilfe zur Erziehung und Begleitung bei der Durchführung
  • Begleitung der Jugendamtssoftware  
  • Beratung und Vermittlung von Hilfen im Bereich Förderung der Erziehung in der Familie (gem. §§ 16 ff SGB VIII)  
  • Beratung und Vermittlung von Hilfen zur Erziehung, Hilfe für junge Volljährige und Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche (gem. §§ 27 ff, 35 a und 41 SGB VIII)
    • Vorbereitung und Durchführung von vorläufigen Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen (gem. §§ 42 SGB VIII)
    • Bearbeitung von Kindeswohlgefährdungen (gem. § 8a SGB VIII)


    Wir erwarten von Ihnen:

    • ein abgeschlossenes Studium als Dipl.-Sozialpädagoge/Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter*in oder eines Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit   
    • Erfahrung im Allgemeinen Sozialen Dienst
    • Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft      
    • Bereitschaft zur fachspezifischen Qualifikation, Reflexion und Supervision 
    • anwendungsbereite EDV-Kenntnisse, bestenfalls in der Fachanwendung „Gedok“
    • Belastbarkeit, Konflikt-, Kooperations- und Teamfähigkeit      
    • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen Institutionen     
    • Führerschein der Klasse B sowie Einsatz des eigenen Pkw gegen entsprechende Entschädigung

    Die Stelle ist gleichermaßen für alle Geschlechter geeignet. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung  - vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen - bevorzugt berücksichtigt.

    Aus organisatorischen Gründen erfolgt die Besetzung der Stelle zwingend in Vollzeit. Die Eingruppierung erfolgt je nach den persönlichen und fachlichen Voraussetzungen bis in die Entgeltgruppe S 15 TVöD-SuE.

    Für fachliche Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Esser (02272 402-595) zur Verfügung. Für personalrechtliche oder organisatorische Rückfragen steht Ihnen Herr Kühn (02272 402-426) zur Verfügung.      

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweise) elektronisch über das Bewerberportal unserer Homepage bis zum 31.10.2021.  

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung