Stellenausschreibung

Die Stadt Bedburg, ca. 25.000 Einwohner und verkehrsgünstig zwischen den Städten Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach und Aachen gelegen, sucht zum 01.09.2021 eine/n


Stadtinspektoranwärter/in m/w/d Bachelor of Arts (Verwaltungsinformatik)


Verwaltungsinformatiker/innen konzipieren und realisieren Informationssysteme, die auf die Erfordernisse der jeweiligen Dienststelle zugeschnitten sind. Sie entwickeln dazu Methoden und Verfahren zur Lösung informationstechnischer Aufgabenstellungen und Probleme. Bestehende Informationssysteme analysieren und optimieren sie. Auch übernehmen sie Aufgaben in den Bereichen Systementwicklung und –betreuung sowie Datenbank- und Netzwerkmanagement. Daneben organisieren und betreuen sie Aktivitäten im Bereich Datenverarbeitung. Auch die Unterstützung der Anwender/innen, beispielsweise bei der Einführung neuer Software, fällt in ihren Aufgabenbereich.

Voraussetzungen für die Ausbildung:

  • Allgemeine Hochschulreife bzw. vollständige Fachhochschulreife
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der EU
  • Führungszeugnis ohne Eintrag
  • in Mathematik  und Deutsch mindestens befriedigende Leistungen
  • sicherer Umgang mit den Standardprogrammen (Word, Excel, Power Point) 
  • Kreativität sowie schnelles Erfassen von rechtlichen Zusammenhängen, stark ausgeprägte soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit

Weitere Informationen zur Ausbildung:

  • Die Ausbildung dauert 3 Jahre.
  • Die fachpraktischen Ausbildungszeiten finden in den einzelnen Fachdiensten der Stadtverwaltung statt.
  • Die fachtheoretische Ausbildung erfolgt an der Hochschule für Polizei und Verwaltung in Köln.
  • Höhe der Ausbildungsvergütung derzeit: 1355,68 € Brutto während der gesamten Ausbildung
  • weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie auf der Homepage der Stadt Bedburg oder auf der Homegage der Hochschule für Polizei und Verwaltung (www,hspv.nrw.de)

Die Ausbildung erfolgt im Beamtenverhältnis.

Die Stelle ist gleichermaßen für alle Geschlechter geeignet. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Für fachliche Auskünfte zur Ausbildung und zum Auswahlverfahren steht die Ausbildungsleiterin, Frau Nadine Gronwald, telefonisch unter der Rufnummer 02272 – 402 408 zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweise) elektronisch, bis zum 30.11.2020.   


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung