Stellenausschreibung

Die Stadt Bedburg, ca. 25.000 Einwohner und verkehrsgünstig zwischen den Städten Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach und Aachen gelegen, hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachdienst 3 – Ordnung und Soziales – eine Stelle als


Standesbeamter/Standesbeamtin (m/w/d)
(A 10 LBesG / EG 10 TVöD-VKA)

zu besetzen.

Die Aufgabenbereiche umfassen folgende Schwerpunkte:

  • Erfassung und Bearbeitung sämtlicher Personenstandsfälle (Geburt, Eheschließung und Sterbefälle)
  • Durchführung von Eheschließungen
  • Beurkundungen von Folgeeintragungen in die Personenstandsregister für Geburten, Eheschließungen und Sterbefälle unter Beachtung deutschen und ausländischen Rechts
  • Beurkundung und Beglaubigung von namensrechtlichen Erklärungen, Vaterschafts- und Mutterschaftsanerkennungen, Einbenennungen
  • Führung und Abschluss der Personenstandsregister einschließlich Sicherungsregister
  • Entgegennahme der Anträge für Einbürgerungen und öffentlich-rechtliche Namensänderungen
  • Nacherfassung von Alteinträgen und Folgebeurkundungen in das elektronische Personenstandsregister
  • Erteilung von Auskünften aus den Personenstandsregistern und Personenstandsbüchern
  • Erstellung von Gebührenbescheiden und der monatlichen Statistik
  • Prüfung der Wirksamkeit ausländischer Entscheidungen, Einleitung von Urkundenprüfungen, Entgegennahme von eidesstattlichen Versicherungen
  • Beratung über Voraussetzungen der behördlichen Vor- und Familiennamensänderungen


Wir erwarten von Ihnen:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Eingangsamt (Dipl.-Verwaltungswirt/in bzw. Bachelor of Laws/ Arts) oder alternativ ein erfolgreicher Abschluss des Verwaltungslehrgangs 2 (Verwaltungsfachwirt/in)
  • erfolgreicher Abschluss des Grundseminars der Akademie für Personenstandswesen in Bad Salzschlirf mit bestandener Prüfung oder die Bereitschaft diese umgehend nach Einstellung zu absolvieren
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Fort- und Weiterbildung
  • sicheres und repräsentatives Auftreten sowie bürgerfreundliches und kundenorientiertes Verhalten
  • gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift sowie eine sorgfältige und zielorientierte Arbeitsweise
  • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft das private Fahrzeug bei Bedarf gegen entsprechende Entschädigung für dienstliche Zwecke einzusetzen
  • Bereitschaft zur Wahrnehmung von Terminen außerhalb der Öffnungszeiten (u. a. an Samstagen)
  • wünschenswert wäre Berufserfahrung im Bereich des Personenstandswesens sowie Kenntnisse in der verwendeten Fachsoftware AutiSta

Die Stelle ist gleichermaßen für alle Geschlechter geeignet. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Men-schen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und wer-den bei sonst gleicher Eignung - vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen - bevorzugt berücksichtigt.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der Entgeltgruppe 10 TVöD-VKA. Im Beamtenbereich erfolgt eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 10 LBesG.

Für fachliche Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen die Fachdienstleiterin des Fachdienstes 3, Frau Doris Claßen (02272 402-328), zur Verfügung. Für personalrechtliche oder organisatorische Rückfragen steht Ihnen der stellv. Fachdienstleiter des Fachdienstes 1, Herr Christoph Kühn (02272 402-426), zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweise) elektronisch über das Bewerberportal unserer Homepage bis zum 06.03.2020.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung