Stellenausschreibung

Die Stadt Bedburg, ca. 25.000 Einwohner und verkehrsgünstig zwischen den Städten Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach und Aachen gelegen, kann mehr, will mehr und macht mehr. Wir sind – gelegen im Herzen des Rheinischen Reviers – eine Stadt mit Tradition in Transformation und auf dem Weg, den nächsten Wandel aktiv zu gestalten. Dazu suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n      

 Diplom-Ingenieur/in (FH) bzw. Bachelor of Science (B. Sc.)
Studiengang Bauingenieurwesen Fachrichtung Tiefbau / Straßenbau
oder Mitarbeiter mit vergleichbarem Abschluss
(m/w/d)


in Vollzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden zu besetzen.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen folgende Schwerpunkte:

  • Ausschreibung, Vergabe, Bauleitung und Abnahme von Straßen- und Kanalbaumaßnahmen insbesondere in technischer und wirtschaftlicher Sicht
  • Vorbereitung und Abwicklung von Ingenieurverträgen bei extern vergebenen Planungsaufträgen
  • Termin- und Kostenkontrolle sowie Kostenverfolgung der Baumaßnahmen inkl. Controlling
  • Nachtragsmanagement
  • Aufbau eines Straßenunterhaltungs- und Bauwerksmanagements
  • Technische Stellungnahmen zu Bebauungsplänen und Planungen Dritter
  • Technische Stellungnahmen zu Bauanträgen, Bebauungsplänen und Planungen Dritter
  • Vertretung der Interessen der Stadt als Bauherr bzw. Straßenbaulastträger gegenüber Bürgern, Behörden, politischen Gremien und sonstigen Dritten bei Maßnahmen des Ingenieur- und Straßenbaus

Wir erwarten:

  • Ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur/in (FH) der Fachrichtung Tiefbau, Straßenbau, Bauingenieurwesen oder vergleichbar. Alternativ: Bautechniker mit bereits entsprechend nachgewiesener Berufserfahrung in den o.g. Themenbereichen 
  • Erfahrung im Umgang mit allgemeinen und fachspezifischen EDV-Anwendungen (MS-Office, AVA) CAD und   
    G’IS-Kenntnisse sind wünschenswert
  • weiterhin sind Kenntnisse von einschlägigen Normen, Gesetzen sowie Vergaberecht (VOB und VOL) wünschenswert
  • Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft und selbstständige Arbeitsweise
  • Fähigkeit, sich flexibel auf wechselnde Aufgaben und Problemfelder einzustellen
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsfähigkeit gegenüber allen Projektbeteiligten und Dritten
  • Führerschein Klasse B (alte Klasse 3) und die Bereitschaft, den eigenen Pkw zu dienstlichen Zwecken - gegen Kostenerstattung nach dem Landesreisekostengesetz - zu nutzen
  • Bereitwilligkeit zur Teilnahmen am Bereitschaftsdienst und die damit verbundene Bereitschaft zur Wahrnehmung von Einsätzen auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD-VKA  je nach Eignung.

Die Stelle ist gleichermaßen für alle Geschlechter geeignet. Bewerbungen Schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Für fachliche Auskünfte zum Aufgabengebiet steht der zuständige Leiter des Fachdienstes 6, Herr Wilfried Naujock, telefonisch unter der Rufnummer 02272 – 402 201 zur Verfügung. Für personalrechtliche und organisatorische Rückfragen steht Herr Kühn (02272-402 426) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweise) elektronisch über das Bewerberportal der Homepage der Stadt Bedburg, bis zum 30.08.2020

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung