Stellenausschreibung

Die Stadt Bedburg, ca. 25.000 Einwohner und verkehrsgünstig zwischen den Städten Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach und Aachen gelegen, kann mehr, will mehr und macht mehr. Wir sind – gelegen im Herzen des Rheinischen Reviers – eine Stadt mit Tradition in Transformation und auf dem Weg, den nächsten Wandel aktiv zu gestalten. Dazu haben wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als   
   

Diplom-Archivar*in (m/w/d)
(EG 10 TVöD-VKA)

im Fachdienst 7 - Öffentlichkeitsarbeit, Stadtmarketing, Tourismus - in Vollzeit (39 Stunden/Woche) zu besetzen.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen folgende Schwerpunkte:

  • Organisation und Leitung des Stadtarchivs
  • Konzeptionelle Ausrichtung und Weiterentwicklung des Stadtarchivs – hier vor allem Aufbau einer digitalen Langzeitarchvierung
  • Ansprechpartner*in für interne und externe Anfragen das Stadtarchiv/die Archivierung betreffend
  • Vertretung des Stadtarchivs in Arbeitsgruppen und Gremien
  • Bereitstellung von Informationen aus Standesamt-Registern
  • Recherche, Sammlung und Dokumentation zur Stadtgeschichte
  • Zusammenarbeit/Öffentlichkeitsarbeit mit Einrichtungen/Vereinen in der Stadt (Schulen, Geschichtsverein, Sozialverbände etc.) zum Beispiel für gemeinsame Ausstellungen
    • Akten-Archivierung/Aussonderung
    • Übernahme, Verwaltung und Pflege archivwürdiger Informationsträger
    • Erstellung von Dokumentationen und ggfs. Publikationen


    Wir erwarten von Ihnen:

    • eine abgeschlossene Ausbildung als Diplom-Archivar*in oder eine vergleichbare Ausbildung bzw. Berufserfahrung
    • Berufserfahrung im kommunalen Archivwesen
    • umfassende Kenntnisse im Bereich der Bewertung, Aufbewahrung und Erschließung von analogen und digitalen Unterlagen   
    • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie Kommunikationsfähigkeit und Teamgeist
    • anwendungsbereite EDV-Kenntnisse; Kenntnisse in gängigen CM-Systemen (Archivsoftware, z.B. AUGIAS)
    • eigenverantwortliches, selbständiges und ergebnisorientiertes Arbeiten     

    Die Stelle ist gleichermaßen für alle Geschlechter geeignet. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung  - vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen - bevorzugt berücksichtigt.

    Es handelt sich grundsätzlich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Eingruppierung erfolgt je nach den persönlichen und fachlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 10 TVöD-VKA .

    Für fachliche Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen die zuständige Leiterin des Fachdienstes 7, Frau Leibl (02272 - 402 120) zur Verfügung. Für personalrechtliche oder organisatorische Rückfragen steht Herr Kühn (02272 - 402 426) zur Verfügung.      

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweise) elektronisch über das Bewerberportal unserer Homepage bis zum 31.10.2021.

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung